Herzlich willkommen beim Internationalen

Bildungs- und Begegnungswerk Dortmund (IBB)

Grenzen überwinden: Nicht nur zwischen Ländern, sondern auch in den Köpfen. Mit diesem Ziel vor Augen organisieren wir seit mehr als 25 Jahren von unserem Sitz in Dortmund aus eindrucksvolle Fahrten, anspruchsvolle Schülerbegegnungen, interkulturelle Trainings und internationale Konferenzen. Ein Schwerpunkt unserer Arbeit sind sehr lebendige Beziehungen zu Belarus. Denn bei unserer Arbeit mit Blick in die Zukunft vergessen wir nicht die Erinnerung an die Greuel der Vergangenheit. Das Internationale Bildungs- und Begegnungswerk (IBB) betreibt die Internationale Bildungs- und Begegnungsstätte "Johannes Rau" in Minsk und die Geschichtswerkstatt Minsk und es betreut und begleitet das Förderprogramm Belarus. Außerdem ist es Herausgeber der Belarus Perspektiven. Das IBB ist institutionell und politisch unabhängig, gemeinnützig und erzielt keinen kommerziellen Gewinn. Lernen Sie unsere Arbeit kennen. Mehr über das IBB erfahren Sie hier

29.09.2014

Die Arbeit an der Wanderausstellung Trostenez beginnt

Hochrangige Historiker und Experten der historisch-pädagogischen Arbeit trafen sich am 22. und 23. September 2014 in Minsk, um gemeinsam ein ambitioniertes Projekt anzugehen. Die rund zehn Fachleute werden sich künftig mit der...[mehr]


26.09.2014

20 Jahre IBB „Johannes Rau“ Minsk: „Zivilgesellschaft macht es vor“

„Die Politik hat von der Zivilgesellschaft gelernt: Wenn man wirklich offen miteinander umgeht, ist eine partnerschaftliche Zusammenarbeit möglich, um zu Veränderungen zu kommen zum Wohle der Menschen“, sagt Peter Junge-Wentrup,...[mehr]


25.09.2014

Inklud:MI - Jetzt anmelden zum Netzwerktreffen in Dortmund am 25. November

Mit Info-Veranstaltungen, Fortbildungen und vor allem mit dem Aufbau eines Netzwerks im Raum Dortmund will das Internationale Bildungs- und Begegnungswerk e. V. die gesellschaftliche Inklusion von Migrantinnen und Migranten mit...[mehr]


23.09.2014

Gymnasium Nummer 19 hat als erste Schule einen Fahrrad-Parkplatz

Das passte gut: Ausgerechnet am internationalen autofreien Tag, dem 22. September, wurde der Fahrrad-Parkplatz am Gymnasium Nummer 19 In Minsk feierlich eröffnet. Das Gymnasium ist damit die erste Schule in...[mehr]


18.09.2014

20 Jahre IBB „Johannes Rau“ Minsk: Festveranstaltung mit Matthias Platzeck

1.000 Veranstaltungen pro Jahr, 20.000 Teilnehmer an ihren Bildungsprogrammen, 4.000 Hotelgäste – die IBB „Johannes Rau“ Minsk hat eine einzigartige Erfolgsgeschichte geschrieben. Am 2. Oktober 2014 feiert das...[mehr]


12.09.2014

IBB erarbeitet Wanderausstellung zum Vernichtungsort Trostenez

Mit einer interaktiven Wanderausstellung startet das IBB Dortmund jetzt seine Bildungsarbeit rund um den lange verdrängten Vernichtungsort Trostenez: In Schulen und anderen Bildungseinrichtungen in Belarus sollen Lagepläne, Fotos...[mehr]


11.09.2014

IBB sucht Verstärkung für Projekte in der Ukraine

Für die Betreuung seiner Ukraine-Projekte sucht das IBB Dortmund aktuell personelle Verstärkung. Zum 1. Oktober 2014 können sich Interessierte bewerben, die über sehr gute Russisch-, Ukrainisch- und möglichst auch gute...[mehr]


07.09.2014

Wie schreibt man ansprechend über Nachhaltige Entwicklung?

Wie gelingt es Journalisten, über die manchmal etwas abstrakten Themen der Nachhaltigen Entwicklung spannende Berichte zu verfassen? Ein hochaktuelles Thema hatte sich der Bildungskurs der Medienakademie in der IBB „Johannes Rau“...[mehr]


Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s
<< erste < vorherige 1-8 9-16 17-24 25-32 33-40 41-48 49-56 nächste > letzte >>

Schnell zum Ziel

Die IBB "Johannes Rau" Minsk feiert am 2. Oktober den 20. Jahrestag ihrer Eröffnung 
mehr...

der_ewoca_blog

Unser Blog ewoca³ live! vermittelt einen lebhaften Eindruck von den Workcamps 2014! Mehr...

Das neue Programm Inklud:MI

Im neuen IBB-Projekt zum Thema: Inklusion von Migranten mit Behinderungen gibt es die ersten Termine. Mehr...

Das Förderprogramm Belarus geht in die 7. Phase! Mehr...

Jobs_beim_IBB

Das IBB sucht neue freie Mitarbeiter... mehr 

Seit 28 Jahren im Programm: Studienfahrten "Auschwitz mit eigenen Augen ..." mehr

Die Zeitschrift_Belarus Perspektiven.

Die Zeitschrift Belarus Perspektiven vermittelt einen Einblick in das wenig bekannte EU-Nachbarland... mehr 

Institutionen

Die Geschichtswerkstatt Tschernobyl in Charkiw. Mehr...

Geschichtswerkstatt Minsk
mehr...