Herzlich willkommen beim Internationalen

Bildungs- und Begegnungswerk in Dortmund (IBB Dortmund)

Grenzen überwinden: Nicht nur zwischen Ländern, sondern auch in den Köpfen. Mit diesem Ziel vor Augen organisieren wir seit mehr als 25 Jahren von unserem Sitz in Dortmund aus eindrucksvolle Fahrten, anspruchsvolle Schülerbegegnungen, interkulturelle Trainings und internationale Konferenzen. Ein Schwerpunkt unserer Arbeit sind sehr lebendige Beziehungen zu Belarus. Denn bei unserer Arbeit mit Blick in die Zukunft vergessen wir nicht die Erinnerung an die Gräuel der Vergangenheit. Das Internationale Bildungs- und Begegnungswerk (IBB Dortmund) betreibt die Internationale Bildungs- und Begegnungsstätte "Johannes Rau" in Minsk und die Geschichtswerkstatt Minsk und es betreut und begleitet das Förderprogramm Belarus. Außerdem ist es Herausgeber der Belarus Perspektiven. Das IBB ist institutionell und politisch unabhängig, gemeinnützig und erzielt keinen kommerziellen Gewinn. Lernen Sie unsere Arbeit kennen. Mehr über das IBB erfahren Sie hier

30.03.2015

Jetzt bewerben! 15. Jugendgipfel diskutiert Chancengleichheit in Europa

Exklusive Einladung für europapolitisch interessierte junge Menschen: 15 Jugendliche im Alter von 17 bis 23 Jahren aus Nordrhein-Westfalen können im Sommer auf Einladung der Landesregierung Nordrhein-Westfalen am 15....[mehr]


27.03.2015

Woche der Nachhaltigkeit in Belarus beginnt mit Wettbewerb

Neue Wege im Werben für Klimaschutz und Nachhaltigkeit gehen die IBB „Johannes Rau“ und das belarussische Wirtschaftsforschungsinstitut in enger Kooperation mit internationalen Partnern, darunter die EU-Delegation in Belarus: Mit...[mehr]


25.03.2015

Jugendnetzwerk: Warmherziger Empfang für Castroper Jugendliche in Düzce

Wohlbehalten, wenn auch verspätet sind die zehn Jugendlichen aus Castrop-Rauxel in der türkischen Stadt Düzce am Schwarzen Meer eingetroffen. Bei ihrem ersten Besuch im Rahmen des neuen Jugendnetzwerks Castrop-Rauxel -Düzce...[mehr]


23.03.2015

Geschichtswerkstatt Minsk trägt den Namen ihres Förderers Leonid Lewin

In einer feierlichen Zeremonie erhielt die Geschichtswerkstatt Minsk am vergangenen Freitag einen Namen: Er erinnert an den vor einem Jahr verstorbenen Architekten und Künstler Leonid Lewin, der einzigartige Orte des mahnenden...[mehr]


22.03.2015

Matthias Platzeck auf Stippvisite in Minsk

Eine positive Bilanz zieht Matthias Platzeck nach seinem Kurzbesuch in der belarussischen Hauptstadt. Vom 18. bis zum 19. März war der ehemalige Ministerpräsident Brandenburgs nach Minsk gereist, um vor Ort mit der belarussischen...[mehr]


18.03.2015

Zweites Netzwerktreffen Inklud:Mi räumt auf mit Klischees

Zuwandererfamilien, in denen Behinderung oder psychische Erkrankung vorkommt, machen höchst unterschiedliche Erfahrungen mit dem Hilfesystem in Deutschland. Neben Fällen von problemloser Kommunikation berichten Eltern auch...[mehr]


16.03.2015

Kirchenvertreter aus Belarus besuchen Woche der Brüderlichkeit

Hochkarätige Vertreter der Kirchen und Glaubensgemeinschaften aus Belarus besuchten im Rahmen einer Bildungsreise, organisiert vom IBB, die „Woche der Brüderlichkeit“ in Deutschland. In Ludwigshafen hatten sie Gelegenheit an der...[mehr]


10.03.2015

"Lebenslang" zeigt die Folgen von Tschernobyl in berührenden Bildern

Großformatige Fotos von schwerkranken Kindern mitten in der Dortmunder Innenstadt? Manch ein Besucher der Berswordthalle in Dortmund dürfte sich wundern. „Es sind Bilder, die berühren“, sagte Matthias C. Tümpel, Vorsitzender des...[mehr]


Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s
<< erste < vorherige 1-8 9-16 17-24 25-32 33-40 41-48 49-56 nächste > letzte >>

Schnell zum Ziel

Aus der Geschichte lernen - Förderung und Praxis - Mehr...

Das neue Programm Inklud:MI

Rückblick auf das zweite Netzwerktreffen Inklud:Mi am 11. März 2015. Mehr...

Jetzt bewerben zur Teilnahme am 15. Jugendgipfel im Regionalen Weimarer Dreieck für Jugendliche aus drei Ländern in Polen. Mehr...

Das IBB intensiviert den Dialog mit der Türkei. Mehr... 

Die Förderprojekte für Jugendbegegnungen ewoca³ und ewoca³+ gehen in eine neue Phase. Mehr... 

Die IBB "Johannes Rau" Minsk feierte am 2. Oktober den 20. Jahrestag ihrer Eröffnung.  
Mehr...

Das Internationale Tschernobyl-Netzwerk tagte vom 22. bis 26. Oktober in Polen. Mehr...

Das Förderprogramm Belarus ist zum 1. Oktober 2014 in seiner siebten Phase angelaufen! Viele Infos und nützliche Formulare sind online. Mehr...

Jobs_beim_IBB

Das IBB sucht Verstärkung. Mehr ...

Die Zeitschrift_Belarus Perspektiven.

Die Zeitschrift Belarus Perspektiven vermittelt einen Einblick in das wenig bekannte EU-Nachbarland... mehr 

Institutionen

Die Geschichtswerkstatt Tschernobyl in Charkiw. Mehr...

Geschichtswerkstatt Minsk
mehr...