Herzlich willkommen beim Internationalen

Bildungs- und Begegnungswerk in Dortmund (IBB Dortmund)

Grenzen überwinden: Nicht nur zwischen Ländern, sondern auch in den Köpfen. Mit diesem Ziel vor Augen organisieren wir seit mehr als 25 Jahren von unserem Sitz in Dortmund aus eindrucksvolle Fahrten, anspruchsvolle Schülerbegegnungen, interkulturelle Trainings und internationale Konferenzen. Ein Schwerpunkt unserer Arbeit sind sehr lebendige Beziehungen zu Belarus. Denn bei unserer Arbeit mit Blick in die Zukunft vergessen wir nicht die Erinnerung an die Greuel der Vergangenheit. Das Internationale Bildungs- und Begegnungswerk (IBB Dortmund) betreibt die Internationale Bildungs- und Begegnungsstätte "Johannes Rau" in Minsk und die Geschichtswerkstatt Minsk und es betreut und begleitet das Förderprogramm Belarus. Außerdem ist es Herausgeber der Belarus Perspektiven. Das IBB ist institutionell und politisch unabhängig, gemeinnützig und erzielt keinen kommerziellen Gewinn. Lernen Sie unsere Arbeit kennen. Mehr über das IBB erfahren Sie hier

18.11.2014

Belarussische Journalisten auf den Spuren der Nachhaltigkeit in NRW

13 Journalisten aus verschiedenen Regionen von Belarus besuchten vom 3. bis 12. November 2014 das IBB Dortmund und mehrere Städte in Nordrhein-Westfalen. Die Bildungsreise war der letzte Teil eines mehrteiligen Seminars zum Thema...[mehr]


11.11.2014

Europa ist, was wir draus machen

Es ist der Startschuss für ein Großprojekt der europäischen Verständigung: Am Samstag, den 08. November, haben sich in Dortmund international engagierte Jugendliche und Fachkräfte von Jugendeinrichtungen getroffen. Sie wollen in...[mehr]


10.11.2014

Erstes Netzwerktreffen zur Inklusion von Migranten mit Behinderungen

Wer macht eigentlich was und wie können sich engagierte Akteure aus der Arbeit mit Behinderten, psychisch Erkrankten und Migranten effizient vernetzen? Das Internationale Bildungs-und Begegnungswerk e. V. in Dortmund verwandelt...[mehr]


31.10.2014

Zweite Fachkräfteexkursion 2014 nach Rumänien führt nach Bukarest

In die rumänische Hauptstadt Bukarest führt die zweite Fachkräfteexkursion des Internationalen Bildungs- und Begegnungswerks e. V. in Dortmund in diesem Jahr vom 2. bis 7. November 2014. Die insgesamt 13 haupt- und ehrenamtlichen...[mehr]


31.10.2014

IBB stärkt Tschernobyl-Verbände in der Ostukraine

Mit Unterstützung durch das Auswärtige Amt setzt das IBB derzeit ein Projekt zur Stärkung des Selbsthilfepotentials von Tschernobyl-Verbänden in der Ostukraine um. Damit will das IBB der Gefahr entgegen wirken, dass die...[mehr]


30.10.2014

IBB-Programm 2015: Studienfahrten nach Belgien, Breslau und Budapest

Belgien, Breslau und Budapest sind Ziele von Studienfahrten, die das Internationale Bildungs- und Begegnungswerks e. V. in Dortmund im Jahr 2015 anbietet. Daneben bietet das neue Jahresprogramm auch wieder seine beliebten...[mehr]


26.10.2014

Experte Mycle Schneider: "Geplante AKW-Neubauten sind Luftschlösser"

"Projekte für neue Atomkraftwerke in Belarus, Großbritannien, Polen und in der Türkei haben kaum realistische Chancen auf Umsetzung. Luftschlösser haben noch nie Strom produziert. Und die Erneuerbaren sind weltweit zu...[mehr]


22.10.2014

Erster Weltkrieg: IBB begleitet Jugendliche zum Staatsakt nach Frankreich

Eine große Ehre wird vier Jugendlichen aus Nordrhein-Westfalen zuteil: Sie dürfen am 11. November 2014 am feierlichen Staatsakt zur Enthüllung des „Rings der Erinnerung“ in Nord-Pas de Calais teilnehmen. Das europäische Mahnmal...[mehr]


Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s
<< erste < vorherige 1-8 9-16 17-24 25-32 33-40 41-48 49-56 nächste > letzte >>

Schnell zum Ziel

Das neue Programm Inklud:MI

Im neuen IBB-Projekt zum Thema Inklusion von Migranten mit Behinderungen steht das erste Netzwerktreffen am Dienstag, 25. November 2014, an. Mehr...

Die IBB-Initiative für eine Gedenkstätte Trostenez in Belarus findet großen Widerhall. Für den 1. bis 5. Mai 2015 ist eine Gedenkreise geplant. Jetzt anmelden! Mehr...

Die IBB "Johannes Rau" Minsk feierte am 2. Oktober den 20. Jahrestag ihrer Eröffnung.  
Mehr...

Das Internationale Tschernobyl-Netzwerk tagte vom 22. bis 26. Oktober in Polen. Mehr...

Das Förderprogramm Belarus ist zum 1. Oktober 2014 in seiner siebten Phase angelaufen! Viele Infos und nützliche Formulare sind online. Mehr...

Jobs_beim_IBB

Das IBB sucht neue freie Mitarbeiter. Mehr ...

Seit 28 Jahren im Programm: Studienfahrten "Auschwitz mit eigenen Augen ..." Mehr...

Die Zeitschrift_Belarus Perspektiven.

Die Zeitschrift Belarus Perspektiven vermittelt einen Einblick in das wenig bekannte EU-Nachbarland... mehr 

Institutionen

Die Geschichtswerkstatt Tschernobyl in Charkiw. Mehr...

Geschichtswerkstatt Minsk
mehr...